Elektrisch leitfähige Elastomere Platten und Flachdichtungen

    Kemtron fertigt elektrisch leitfähige Platten aus Silikon oder Fluorsilikon, das mit leitfähigen Partikeln gefüllt wird (z. B. vernickeltem Graphit nach UL94 V-0, versilbertem Aluminium, versilbertem Kupfer, versilbertem Glas und reinem Nickel). Die Standardplattengrößen liegen zwischen 150 mm² und 500 mm² mit einer Stärke von 0,5 mm bis 3,2 mm. Andere Größen und Stärken sind auf Anfrage verfügbar.

    Datenblatt downloaden

    Flachdichtungen werden aus geformten Platten mit Hilfe modernster oszillierender Messer oder Stanztechniken hergestellt. Größere Dichtungen können aus geformten oder zusammengefügten Rahmen geschnitten werden. Dies ermöglicht das Einsparen von Material sowie die effiziente Herstellung größerer Dichtungen. Bei zusammengefügten Rahmen kommen entweder extrudierte oder geformte Flachprofile zum Einsatz, die durch Vulkanisieren des Polymers verbunden werden. Zum Vulkanisieren der Verbindungsstellen verwenden wir die gleiche Polymermischung wie für die Profile. Somit ist eine durchgängige elektrische Leitfähigkeit über die Verbindungen hinweg gegeben. Mit diesem Verfahren ist es Kemtron möglich, Dichtungen mit einer Länge von bis zu zwei Metern herzustellen, die die gleichen mechanischen und elektrischen Eigenschaften aufweisen wie eine einteilige, aus einer Platte geschnittene Dichtung. Im Vergleich zum Schneiden aus der Platte mit hohem Materialverschnitt ermöglicht diese Methode oftmals Kosteneinsparungen. Mit unseren eigenen Fertigungsanlagen produzieren wir Prototypen, Klein- und Mittelserien sowie kommerzielle Mengen.

    Leistungsdaten

    Die Materialprüfungen der leitfähigen Silikonelastomere werden bei Kemtron sowohl hausintern als auch durch externe Laboratorien durchgeführt. Dabei werden kalibrierte Geräte eingesetzt und die Prüfungen entsprechen der US-Militärnorm MIL-DTL 83528. Die entsprechend der MIL-DTL 83528 ermittelten Leistungsdaten und Prüfmethoden stellt Kemtron nur zu Vergleichszwecken zur Verfügung.

    Alle Prüfzertifikate und -berichte von Kemtron sind auf Anfrage erhältlich. Die Ergebnisse wurden unter Laborbedingungen ermittelt und sind lediglich als Richtwerte anzusehen. Die eingesetzten Geräte des Kundens und viele weitere Faktoren liegen außerhalb unserer Kontrolle. Daher ist der Kunde angehalten, eigene Prüfungen durchzuführen und somit die Eignung des Produkts für die gewünschte Leistung sicherzustellen.

    • Silikon oder Fluorsilikon mit versilbertem Aluminium
    • Silikon oder Fluorsilikon mit versilbertem Kupfer
    • Silikon oder Fluorsilikon mit versilbertem Glas
    • Silikon oder Fluorsilikon mit vernickeltem Graphit
    • Silikon oder Fluorsilikon mit reinem Nickel
    • Silikon mit vernickeltem Graphit nach UL94 V-0

    Oberflächenmontierte Dichtungen sollten dann verwendet werden, wenn die nutmontierten Dichtungen (z. B. O-Ringe) nicht zum Einsatz kommen können.

    Bei oberflächenmontierten Elastomerdichtungen sollte die Verpressung der Dichtung auf 10 % bis 20 % begrenzt sein. 10 % ist das Minimum der empfohlenen Verpressung für eine Dichtung aus festem Silikon. (Um eine übermäßige Verpressung zu vermeiden, sind Kompressionsbegrenzer für oberflächenmontierte Dichtungen von besonderer Bedeutung.) Kompressionsbegrenzer können in viele verschiedene Dichtungsarten eingebaut werden oder in den Flansch integriert werden. Die Höhe der Kompressionsbegrenzer sollte der Höhe der maximal verpressten Dichtungshöhe entsprechen. Kompressionsbegrenzer können in Form von Pressanschlägen oder -kragen in die Dichtung eingebaut werden, sodass die Befestigungsschrauben hindurchgeführt werden können oder sich auf beiden Seiten der Befestigungsschraube Stifte befinden. Pressanschläge und -kragen sind in vielen vorrätigen Materialien erhältlich. Auf Wunsch können wir auch Sondergrößen und -materialien anbieten.

    • Industriesteuerungen
    • Messgeräte
    • Militärausrüstungen
    • Avionik
    • Medizinelektronik
    • Elektronikgehäuse
    • © Kemtron Ltd 2020. Alle Rechte vorbehalten